Der richtige Umgang mit Hunden ist uns sehr wichtig. Aus diesem Grund wollen wir unser über Jahrzehnte gesammeltes Wissen an Sie weitergeben. Wir bieten verschiedene Kurse an. Da ist für jeden etwas dabei.

 

Für die Jüngsten unter den Vierbeinern

8-16 Wochen

Nichts ist so wichtig für die Jüngsten, wie positive Erfahrungen mit Gleichaltrigen sammeln zu können. In Kleingruppen, dem Alter und den Wesensmerkmalen entsprechend eingeteilt, können sie kontrolliertes Miteinander lernen. Außerdem werden sie mit kleinen Übungen auf ihr Leben in menschlicher Gesellschaft vorbereitet. Die Grundsteine für eine optimale Teambeziehung können gelegt werden und wir stehen mit Rat und Tat zur Seite, bevor die kleinen Alltagsproblemchen auftauchen.

» Sozialisierung mit Artgenossen
» Teamarbeit Hund/Hundeführer
» Tipps für den Alltag
» Leinenführigkeit
» Abrufen aus dem Spiel
» Erste Gehorsamsübungen
» Beschäftigungsideen für den Hund
» Kennenlernen verschiedener Situationen
» Geräteübungen
» „Sprache“ des Hundes verstehen lernen

Auch Teenager dürfen folgen

4 – 10 Monate

Die Grundsteine sind gelegt, nun geht’s in großen Schritten weiter. Die ersten Gehorsamsübungen werden gefestigt, der Hund lernt sie in unterschiedlichsten Situationen verlässlich auszuführen. Die Tiere haben bereits gelernt sich über einen gewissen Zeitraum zu konzentrieren, somit kann der Schwierigkeitsgrad weiter gesteigert werden. Natürlich bleibt immer genügend Zeit für Spiel und Spaß.

» Leinenführigkeit
» Teamarbeit Hund/Hundeführer
» Sicheres Heranrufen in allen Situationen
» Gehorsamsübungen unter erhöhter Ablenkung
» Beschäftigungsideen für den Hund
» Hilfe bei Alltagsproblemen
» Gehorsam auch außerhalb des Trainingsplatzes

Unsere vierbeinigen Freunde begleiten uns im Alltag

Ab 10 Monate

Natürlich haben auch erwachsene Hunde Spaß daran etwas Neues zu lernen. Gehorsamsübungen lassen sich immer wieder im Schwierigkeitsgrad variieren und bleiben so auch für den Hund immer neu und spannend. Bekanntes wird weiter gefestigt und trotzdem bleibt Zeit fürs Spielen. Wir alle wollen mit unseren Vierbeinern einen schönen, entspannten Alltag erleben. Dazu ist es wichtig, dass der Hund nicht nur auf dem Trainingsplatz brav ist. Wir bemühen uns individuell auf ihre persönlichen Alltagsprobleme einzugehen und Ihnen zu helfen das Ziel eines gut erzogenen und ausgelasteten Hundes zu erreichen.

» Teamarbeit Hund/Hundeführer
» Sicheres Heranrufen in allen Situationen
» Verlässliches Ausführen von Gehorsamsübungen, auch unter großer Ablenkung
» Beschäftigungsideen für den Hund
» Leinenführigkeit im Stadtbereich
» Ausgeben von Futter und Gegenständen
» Anspringen vermeiden
» In einer Ruheposition ausharren, ohne Blickkontakt zum Hundeführer
» Verbessern von kleinen Verhaltensfehlern

Einzelstunden und persönliches Coaching

Diese persönliche Betreuung beginnt schon bei der Auswahl des Welpens. Damit das Leben mit ihrem Vierbeiner wirklich Spaß und Freude bereitet, ist es wichtig sich vorab umfassend zu informieren. Von der Auswahl des Welpens bis zur Erziehung stehen wir Ihnen bei allen Hundefragen gerne in einem persönlichen Gespräch zur Seite. Dies ist ein Auszug aus unserem Kursprogramm, welches laufend aktualisiert und ergänzt wird. Kurse, Workshops und Seminare bieten wir gerne für jeden Hundebesitzer an. Unter www.rettungshunde.eu finden Sie aktuelle Termine.

Der Trick mit dem Click

ab 12 Wochen

Auch im Umgang mit dem Clicker können wir auf langjährige Erfahrung zurückblicken. Wir haben zu clickern begonnen, als man die Clicker noch in Amerika bestellen musste und es kein einziges deutschsprachiges Buch zu kaufen gab. Das Clickertraining funktioniert auf Basis der klassischen Konditionierung. Der Hund lernt, dass das Knackgeräusch bedeutet: „Gut gemacht!“, und gleichzeitig eine Belohnung verspricht. Der Hund macht jetzt eine völlig neue Erfahrung. Es wird ihm nicht gesagt was er tun muss, er muss selbst ausprobieren, wann es clickt. Er lernt, sich ständig etwas Neues einfallen zu lassen und zwar ohne Hilfsmittel. Clickerhunde lernen Neues viel schneller. Besonders viel Spaß macht es Hund und Besitzer, lustige Kunststücke zu erlernen. Sie werden sehen, mit wie viel Motivation und Konzentration die Tiere bei der Arbeit sind und immer wieder Neues versuchen, bis das Ziel erreicht ist. Unser „Trick mit dem Click“ Kurs ist natürlich auch für alle Therapiehundeführer interessant, da neue Tricks und Aufgaben für den Einsatz bestimmt von Vorteil sind.

Vom Click zum Trick

ab 16 Wochen

Aufbauend auf den Clickergrundkurs, bieten wir viele neue Ideen und Möglichkeiten um den Hund zu beschäftigen und lustige Tricks zu erlernen. Es ist enorm wichtig den Hund geistig zu fördern und zu fordern. Clickertraining ist anstrengend und macht genauso müde wie ein Spaziergang. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Sie werden erstaunt sein, wie schnell ihr Hund neue Tricks lernen kann und vor allem wie viel Freude er damit haben wird. Clickertraining ist für jeden Hund, jeden Alters geeignet. Für unsere Therapiehundeteams gibt es in diesem Kurs viele wertvolle Tipps und für die Schulhunde neue Ideen um den Hund zur Lernmotivation einzusetzen.

250 Millionen Riechzellen wollen beschäftigt werden

Trailen ist eine Herausforderung für Hundeführer und Hund. Keine andere Ausbildung im Rettungshundebereich ist so komplex. Wir beschäftigen uns als erste Rettungshundeorganisation Österreichs seit vielen Jahren intensiv mit dieser Thematik und können infolge unzähliger Einsätze und Trainingseinheiten nunmehr auf einen reichen Erfahrungsschatz zurück greifen. Trailen als reine Freizeitbeschäftigung ist eine feine Sache für den Hund. Ziel ist, dass der Hund den Individualgeruch einer Person, z.B. von einem Kleidungsstück, aufnimmt und deren Spur folgt. Jeder Mensch verliert sekundlich Hautschuppen die dem Tier den Weg zur Verstecksperson zeigen. Der Vierbeiner wird seiner Veranlagung entsprechend gefördert und hat unheimlich viel Spaß beim Versteckspiel. Trailen ist für sehr viele Hunde eine optimale Beschäftigung und auch für die Zweibeiner sehr spannend.

Profitieren sie von unserer Erfahrung. Wir können auf über 500 Einsätze zurück blicken, wo unsere Trailerteams gute Arbeit geleistet haben.

Für Gruppen: Gerne können sie unsere Trainer auch zu sich einladen, kontaktieren sie uns, wir finden eine passende Lösung.

Nähere Informationen zum Therapiehundekurs entnehmen Sie bitte dem Ordner Therapiehunde.

Nähere Informationen zum Schulhundekurs entnehmen Sie bitte dem Ordner Schulhunde.