noch ein Nachruf…

nachdem es sonst nicht mehr zum speichern geht, muss ich hier noch eine Seite anfangen:

Dieter: Jana vom Retrieverzwinger – ein Versuch ein unbeschreibliches Wesen zu beschreiben.

Als ich dich vor mittlerweile 9 Jahren kennenlernte war ich sofort von dir fasziniert. Du warst eine Laufmaschine, der die Suche im Blut lag und die damit immer einen Riesenspaß hatte. Man musste dich nie motivieren, nein man musste dich davon abhalten dich völlig zu verausgaben. Du hast mir einen Einblick in die Leistungsfähigkeit deiner Art vermittelt, wie keiner deiner Artgenossen zuvor oder danach.

Du zeigtest mir im Buchenwald bei der Höhenstrasse das einhundert und mehr Meter keine Entfernung für deine Nase darstellt, du zeigtest mir in Völtendorf wie perfekt man eine Hochanzeige ausarbeitet – das unter mir gelaufene Kleeblatt war geometrisch nahezu perfekt. Aber auch auf den Trümmern warst du immer der Maßstab der Dinge. Du hast Kreativität und Ausdauer bewiesen und legtest damit die Latte für alle anderen sehr hoch, für manche zu hoch.

Aber auch du warst nicht perfekt, du zeigtest uns welche Auswirkungen ein kleines Missgeschick auf den Platten der “Badewanne” für die Zukunft haben kann. So wenig wie dich Dornen und das dichteste Gestrüpp beeindrucken konnte, so schlimm war die Kenndecke bei Vorführungen.

Jana, du hast nicht nur deine Besitzerin Karin geprägt, sie mit deiner Eigenständigkeit zur Verzweiflung getrieben, ihr mit deinem Ehrgeiz euch viele schöne Erfolge bereitet. Du hast auch mich und viele der “alten” Staffelmitglieder immer wieder tief beeindruckt.

Karin musste für euch beide nun eine sehr, sehr schwere Entscheidung treffen. Dein erfülltes, durch viele Hochs und manche Tiefs geprägtes Leben ist nun zu Ende. Doch nur hier, denn wir werden dich nicht vergessen und du wirst auch in Zukunft bei Vielem das Maß der Dinge bleiben.

Anton: Fühl dich gedrückt von mir, ich weiss was du mitmachst.
Aber zerbrich nicht daran, das ist nicht was ich “Jana” wollte.
Du mußt dich an schöne Zeiten mit mir erinnern.
Durch dick und dünn, bei jedem Wetter.
Zebrich nicht daran, deine “Jana”.