LEBIG

LEBIG

Die Rettungshunde Niederösterreich werden in Zukunft nicht nur über den Feuerwehrnotruf 122 sonder auch über die LEBIG, Notruf 144 alarmiert.
Bei einem Fototermin zu diesem Anlass, überreichte Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll den Hundeführern Pager.
Die Vierbeiner wurden wieder mit Knackwürsten verwöhnt.

PRESSETEXT:

LH Dr. Erwin Pröll begrüßt die Rettungshunde Niederösterreich im Kreis der NÖ Rettungsdienste.

Die Rettungshunde Niederösterreich steigen in das erprobte Pagernetz der LEBIG ein. Um eine ausfallssichere landesweite Verständigung bei Einsätzen zu garantieren, übernehmen die Helfer mit den feinen Nasen das Alarmsystem der NÖ Rettungsdienste.

Der Verein „Rettungshunde Niederösterreich“ existiert seit dem 1. Dezember 2004, doch viele Mitglieder sind schon seit Jahren als Rettungshundeführer tätig. Der Hauptzweck dieser Organisation ist die Suche nach vermissten Personen und deren Versorgung bis zur Übergabe an weiterbetreuenden Organisationen dar.

„Im Katastrophenfall ist es nun möglich den Großteil aller Rettungsorganisationen aus einer Hand und zeitgleich zu alarmieren.“ so Landeshauptmann Dr. Pröll, der dem Obmann der Rettungshunde NÖ, Anton Endsdorfer, die ersten Digitalpager überreichen konnte.

„Durch die rasche Alarmierung über die LEBIG, ist es nun möglich zeitgleich mit einem Knopfdruck alle Teams zu alarmieren“ freut sich LH Dr. Pröll. „Damit wird die Zeit bis die Helfer am Einsatzort sind, noch weiter minimiert!“ ist sich der Landeshauptmann sicher. “Ab sofort können die Retter auf vier Pfoten zusätzlich zum Feuerwehrnotruf 122, auch über den Rettungsnotruf 144 angefordert und alarmiert werden.” erklären Mag. Thomas Pöchacker und Ing. Christof Chwojka, die beiden erfolgreichen LEBIG Geschäftsführer, die neue Regelung.

Derzeit sind 30 ehrenamtliche Hundeführer/innen mit beinahe 40 Hunden aktiv. Bereits 17 Einsätze der Rettungshunde Niederösterreich waren im Jahr 2007 zu verzeichnen. Ob Personen- oder Trümmersuche, aber auch Mantrailing – das Verfolgen einer einzelnen Spur, beispielsweise einer abgängigen Person – sind die Kernaufgaben der intensiv ausgebildeten Tiere.

www.lebig.at

Fame überreichte Dr. Erwin Pröll einen Rettungshunde NÖ Regenschirm

Landeshauptmann Erwin Pröll schmökert in unserem Leistungsbericht.