Katastrophenübung in Hofstetten Grünau

Text: von Martina Hansbauer-Abrari / Christine Waltraud
Fotos: von Anton Endsdorfer

Katastrophenübung Grünau/Hofstetten

Bei der Katastrophenübung in Grünau/Hofstetten übten wir die
Situation, bei der ein Haus eingestürzt war und noch zwei Personen als vermisst galten. Organisiert wurde die Übung vom Roten Kreuz, das natürlich auch vor Ort war und sich um die verletzten Personen kümmerte.
Nachdem Karin und Ilona ihre Hunde "Fame" und "Pancake" in das Haus geschickt hatten, dauerte es auch nicht lange bis die erste Person und bald darauf auch die zweite Person von den Hunden gefunden wurden.
Mittels "Bellen" zeigten die Hunde den Hundeführern und auch dem Roten Kreuz wo sich die vermissten Personen befanden und das Rote Kreuz konnte somit auch gleich mit der Bergung und der Erstversorgung beginnen.
Eine Übung bei der man auch sah wie wichtig eine gute Zusammenarbeit ist.

Text: von Martina Hansbauer-Abrari / Christine Waltraud
Fotos: von Anton Endsdorfer

Katastrophenübung Grünau/Hofstetten

Bei der Katastrophenübung in Grünau/Hofstetten übten wir die
Situation, bei der ein Haus eingestürzt war und noch zwei Personen als vermisst galten. Organisiert wurde die Übung vom Roten Kreuz, das natürlich auch vor Ort war und sich um die verletzten Personen kümmerte.
Nachdem Karin und Ilona ihre Hunde "Fame" und "Pancake" in das Haus geschickt hatten, dauerte es auch nicht lange bis die erste Person und bald darauf auch die zweite Person von den Hunden gefunden wurden.
Mittels "Bellen" zeigten die Hunde den Hundeführern und auch dem Roten Kreuz wo sich die vermissten Personen befanden und das Rote Kreuz konnte somit auch gleich mit der Bergung und der Erstversorgung beginnen.
Eine Übung bei der man auch sah wie wichtig eine gute Zusammenarbeit ist.